Willkommen im Il Gelato Italiano. „Mangia sano, mangia italiano“

Das „Il gelato italiano“ ist mehr als nur eine Eisdiele in München mit hervorragenden – natürlich original italienischen hausgemachten – Eissorten. Auch Pizza und Pasta, Panini und Bruschetta sowie Suppen, Kuchen und Crêpes werden in der Filiale in der Bayerstraße zwischen Stachus und Hauptbahnhof serviert. Das zweietagige Eiscafé bietet neben dolce vita und italienischer Küche auch Cocktails, kostenloses WLAN (free Wifi) und Sky. Auf mehreren Bildschirmen werden die Fußballspiele der Bundesliga, Premiere League, Serie A, Champions League, UEFA Cup und natürlich auch die Weltmeisterschaft übertragen. Jede Menge gute Gründe also für einen Besuch im „Il gelato italiano“.

Bereits in den 1980er Jahren kamen die Eltern und der Onkel Yari Piccinatos nach Deutschland und betrieben italienische Lokale. Dass sich die Familie gerade in München und Umgebung niedergelassen hat, ist natürlich kein Zufall. Schließlich ist Monaco di Bavaria nicht nur geografisch, sondern auch kulturell Italien ausgesprochen nahe. Yari blieb zunächst in der Heimat, ging dort zur Schule und kam lediglich in den Sommerferien nach München, um der Familie in den betriebsamen Sommermonaten zu helfen. Schon mit sechs Jahren stand er hinter der Theke der Eisdiele seiner Eltern und schaute seiner Mama über die Schulter, wenn sie die frischen italienischen Zutaten zu Speiseeis veredelte. Zehn Jahre später reichte er nicht mehr bloß die Zutaten an, sondern machte voller Stolz seine erste Eiscreme selbst.

Heute betreibt er in der Bayerstraße zusammen mit seinem Onkel und seinem Vater seinen eigenen Laden und setzt die langjährige Tradition der Familie fort. „Du bist die Zukunft“, gab ihm sein Onkel mit auf den Weg. Keine schwere Entscheidung. „Das Leuchten in den Augen der Kinder, wenn sie sich ihre Eiswaffel frei nach ihrem Geschmack auswählen können und dann endlich überreicht bekommen, ist einfach unbezahlbar.“

Das Sortiment hat Piccinato dabei erweitert und setzt neben Eis, Kaffee und Kuchen auch auf herzhafte italienische Spezialitäten wie Salate, Pizza und Pasta. Die Rezepte stammen selbstverständlich aus bella Italia. Um die bestmögliche Qualität seiner Kreationen zu erreichen, wurde immer wieder gekocht, gebacken, angerührt und abgeschmeckt – ein Prozess, der von „Mama Anna“ und „Tante Paola“ sorgsam kontrolliert wurde. Ihre streng geheimen Rezepte und wertvollsten Tipps sind das wahre Fundament des Erfolgs im „gelato italiano“.

Das honorieren auch die Kunden. Die Innenstadtfiliale in der Bayerstraße ist nicht nur bei der vorbeiströmenden Laufkundschaft beliebt, die gerade abends auf einen Eisbecher „to go“ vorbeikommt. Auch internationale Stammkunden halten dem „Il gelato italiano“ die Treue und schauen rein, wenn sie mal wieder in der Stadt sind – und sei es nur alle ein, zwei Jahre.

Mit seiner großen Außenterrasse und weiteren Tischen innerhalb des zweistöckigen Lokals finden auch größere Gruppen von Gästen einen Platz und können sich auf ein breites Sortiment italienischer Köstlichkeiten und Getränke freuen. Egal ob jemand auf ein Bier oder Cocktail einkehrt, die nächste einen Eisbecher mit zwei Kugeln bestellt und ein anderer eine Pasta mit Salat – im „gelato italiano“ werden alle Gäste glücklich.

Das italienische Motto „Mangia sano, mangia italiano“, sinngemäß mit „Iss gesund, iss italienisch“ zu übersetzen, wird bei den Piccinatos intern eigentlich durch einen anderen Leitsatz überlagert, nämlich: „Was wir machen, muss uns selbst auch schmecken.“
Guten Appetit.